Let it go!  Vollmondzeit...

Vorhin an der Isar entdeckt.

 

Loslassen ist bei vielen von uns oft mit Stress besetzt, doch es ist etwas ganz natürliches.

Loslassen ist was Tolles, weil dann Neues kommen kann!

 

 

 

Um Altes loszulassen ist fast immer ein guter Zeitpunkt! Und jetzt ist ein ganz besonders guter: Vollmond.

 

Wenn Du ein bisschen feinfühlig bist, dann wirst Du es schon bemerkt haben, dass die Energie gerade besonders intensiv ist!

Denn dieser Vollmond (14.11.2016) ist ein besonderer! La Luna ist der Erde ganz nah, so nah wie seit 1948 nicht mehr. Und so nah kommt sie uns erst wieder im Jahr 2034. 

 

Vollmond, die Zeit des Loslassens für Altes und Hinderliches. 

Alte Muster und Glaubenssätze loszulassen kann man immer, doch jetzt unterstützt uns noch die Vollmondenergie dabei!

 

Die letzten Wochen bzw. Monate habe ich sehr intensiv kinesiologisch und energetisch an mir gearbeitet. Und dabei alles mögliche und unmögliche aufgespürt, was nicht mehr zu mir gehört oder noch nie zu mir gehört hat. Das waren insbesondere Glaubenssätze die mich eingeschränkt haben meinen Weg weiter zu gehen und meine Talente mit Freude in die Welt zu bringen. Ich habe gemacht und getan und dann ist es immer in der Schublade verschwunden und ich war dazu noch nahezu unsichtbar für meine Klientinnen. Wie blöd!

Wenn wir unsere Talente nicht benutzen und wir uns damit nicht zeigen dürfen, dann nützt das niemandem! Und wir haben unsere Talente nicht, damit wir sie und uns verstecken. Das macht ja keinen Sinn. Wir sollen sie leben, damit sie vielen nützen können.

Und auch wenn meine Motivation fast immer hoch war, was nützt es wenn mein Stress damit genauso hoch ist. Dann komme ich nämlich kaum voran, auch wenn ich total viel dafür tue. Das Ergebnis bleibt klein oder ganz aus.

Und auch noch ein paar alte Ängste habe ich entdeckt und aufgelöst, Ängste die gar nicht zu mir passen. Doch das alles wirkte sich in meinem Leben aus, egal ob es zu mir passte oder nicht. Manches kam aus meinen Ahnenreihen und manches aus eigenen Erfahrungen.

Doch es ist egal, woher es kam, wichtig ist, dass es nun gehen durfte. Damit ich MEIN Leben leben kann. Verhaltensweisen die früher hilfreich waren können uns jetzt in unserem Leben total einschränken.

Ich möchte frei sein und mein Leben mit Freude leben, auf meine Weise! :-)

 

Und da es bei mir auch immer noch etwas gibt, was sich hier und da meldet und angeschaut werden will, hier ein paar Dinge, die ich zur Vollmondzeit gerne mache. Vielleicht ist ja für Dich was dabei... 

 

 

 

Lasst uns zu Altem Good bye sagen

und zum Neuen: Herzlich Willkommen!

 

 

...klopf Dich freier

Klopf Dir ca. 1 Minute auf Deine Thymusdrüse (dort wo Tarzan sich auf die Brust klopf) und sag dabei einen Satz, der Dein Ziel ist:

Ich lasse alles los, was mich... Ich lasse meine Selbstzweifel jetzt los. Ich bin ab jetzt...

Das kannst Du noch die nächsten 7 Tage wiederholen: gleich früh im Bett, nach dem Zähneputzen oder zwischendurch wann immer Du magst. Das Zauberwort heißt: tun

 

...Vollmondenergie tanken

 Lass Dich doch vom silberfarbenen Licht des Mondes einhüllen und mit Energie auftanken.

 

...schreib es raus

Nimm ein Blatt Papier und einen Stift. Und schreib alles auf (ohne groß zu überlegen) was Du alles nicht mehr willst. Fang einfach an, nach kurzer Zeit wirst Du merken, dass der Stift fast wie von allein schreibt. Und wenn das Blatt nicht ausreicht, nimmst Du eben noch eins. Du kannst auch Deine Nicht-Schreibhand für diese Übung nehmen, da fließt es manchmal noch besser. Danach kannst Du den Zettel zerreißen, verbrennen, schreddern oder was sonst für Dich machbar ist. Stell Dir dabei einfach vor, wie es "gehen darf" während Du es übergibst oder es zerreißt und dann wende Dich Dingen zu, die Du Dir für Dein Leben wünscht.

 

...viel reines Wasser trinken

Egal ob warm, heiß oder kalt hör auf Dein Gefühl.

Du kannst Dir auch einen Zettel unter Dein Wasserglas legen mit einem Satz der zu Dir passt: "Mit Leichtigkeit lasse ich los und freue mich auf alles Neue und Gute was kommt." 

 

...ab in die Badewanne zum Meersalzbad 

Du kannst Dir damit vorstellen, wie Du alles was Du nicht mehr brauchst ans Wasser abgibst und alles was Du brauchst aus dem Wasser aufnimmt. Mach es Dir so gemütlich wie Du es magst. 

 

...leichte Kost, damit Dein Körper besser loslassen und entgiften kann

(Gemüsepfanne, Kartoffelsuppe mit Pastinake, Brokkoli mit Butterflöckchen oder Kokosöl, Pellkartoffeln mit gutem Öl,...

basisch und vegetarisch)

Ich merke gerade sehr stark, dass ich auf einmal vieles nicht gut vertrage und ich bekomme einen riesigen Appetit auf alles Süße und auf Kohlenhydrate. Jetzt lasse ich sie weg und esse dafür basisch. Ein kurzer und zugegeben leckerer Umschwenk zu Pizza hat mich spüren lassen, dass mein Körper Pizza gerade gar nicht braucht. Meine Haut fing an zu krabbeln...

 

...frische Luft einatmen und Altes ausatmen

Auch wenn es jetzt schon ziemlich kalt ist, pack Dich warm ein und geh raus an die frische Luft. Manchmal kostet es ein bisschen Überwindung und das "hab keine Lust..." kenne ich auch. Schnapp Dir Deinen Schweinehund und nimm ihn einfach mit raus!

Und nach Deinem Spaziergang oder Deiner Walking-Tour wirst Du Dich lebendiger fühlen als vorher. Und Deine Zellen freuen sich über den Sauerstoff.

 

...lass es fließen

Wenn Du bei Deinem Spaziergang an einem Fluss oder Bach entlang kommst, stell Dich ans Ufer oder auf die Brücke und stell Dir vor, dass das Wasser durch dich hindurch fließt und alles was Du nicht mehr brauchst mit weg trägt.   

 

...dufte Sache (Gerne gebe ich ein paar Tropfen mit ins Meersalzbad!)

Der weiße Pomander (Aurasoma) ist sehr gut für Reinigung auf allen Ebenen und sein etwas medizinischer Geruch trägt dazu bei, dass man sich sehr gut vorstellen kann, das er einen guten Job macht. Außerdem unterstützt er uns beim Loslassen von allem Festgefahrenem und gibt er uns Klarheit für das Neue und Schutz.

 

 

Viel Leichtigkeit beim Loslassen & herzliche Grüße,

 

Tina 

Kinesiologin mit Herz & Verstand

 

 

PS: Da ich mein Altes nicht einfach irgendwo ablade, bedanke ich mich beim Wasser und stell mir vor, dass es an einen Ort gelangt an dem es niemanden schadet oder, dass es in etwas Gutes umgewandelt wird.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

 

Du möchtest mehr von mir sehen und lesen?

 

 

Schau Dich auf  www.TinchensWelt.de  um...

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Inhalte, Texte, Bilder und Grafiken auf www.TinaWustmann.com sind urheberrechtlich geschützt!

 

Jede Nutzung und Verwertung bedarf meiner Zustimmung..

 

 

 

 

© 2018 Tina Wustmann


 

Haftungsausschluss: 

 

 

Kinesiologie, Ernährungsberatung, Coaching (sowie alle meine Tipps und Inspirationen) stellen keine Heilkunde dar und sind kein Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie sind als Lebensbegleitung und Lebensberatung zu verstehen und dienen nicht der Behandlung, Heilung und Linderung von Krankheiten.

 

Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden. 
Kinesiologie ist bislang in ihrer Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt. Weitere Informationen gibt es bei der DGAK.